Neu Wulmstorf - In einer Flüchtlingsunterkunft in Neu Wulmstorf ist am Donnerstag ein 25-Jähriger durch einen Messerstich in den Bauch schwer verletzt worden. Dort waren zwei Pakistani aneinander geraten. Im Laufe des Streites holte nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei ein 32-Jähriger ein Obstmesser aus seiner Tasche und stieß es seinem Kontrahenten in den Bauch. Dabei brach die Klinge des Messers ab und blieb stecken.

Der Verletzter konnte flüchten. Der 32-Jährige wurde festgenommen. Nachdem zunächst von Lebensgefahr beim Opfer ausgegangen werden musste, stellte sich im Krankenhaus heraus, dass keine wichtigen Blutgefäße getroffen wurden und das Opfer schon
bald wieder entlassen werden kann. Der Festgenommene wird heute dem Haftrichter wegen versuchten Totschlags vorgeführt. zv