Rosengarten - Mit dem Verkauf des Lions-Adventskalenders des Jahres 2019 hat der Lions Club Hamburg Rosengarten einen Ertrag, nach Abzug der Kosten, in Höhe von fast 30.000  Euro erzielt. Dieser Betrag ist nach Mitteilung des Schatzmeisters des Lions Club, Dieter Harner, in diesen Tagen an 20 verschiedene Gruppen und Organisationen im Einzugsbereich des Clubs ausgekehrt werden. Einen Schwerpunkt bildeten in diesem Jahr auch wieder Jugendfeuerwehren in den Gemeinden Rosengarten, Marxen, Tostedt und Buchholz. Auch wurde der Schulverein der Grundschule Nenndorf für die Durchführung seines Kunstprojekts unterstützt.
 
Mehrere Sportvereine im Landkreis und in Harburg, der Kirchenkreis Winsen, die Museumspädagogik des Helms-Museums, das Natur-Erlebnis-Zentrum im Wildpark Schwarze Berge in Vahrendorf erhielten Mittel für ihre Jugend- und Integrationsarbeit. Eine besondere Förderung erhielt die Jugendorganisation des Lions Club, der LEO-Club Calluna Buchholz, für seine tätige Mitarbeit bei der Planung und Durchführung des internationalen Jugend-Blinden-Camps in diesem Jahr. Der Freundeskreis des Harburger Theaters und das Kinder-Hospiz Sternenbrücke wurden ebenfalls für ihre Arbeit mit Kindern und Jugendlichen unterstützt. wg