Neugraben - Wegen versuchten Raubmordes werden zwei Männer gesucht, die am 12. Februar im Fischbeker Weg einen 19-Jährigen haben. Die Tat war zunächst als Raub von der örtlichen Kripo übernommen worden. Mittlerweile hat die Mordkommission der Fall übernommen. Zuvor hatte die Staatsanwaltschaft bei der Tat Merkmale für einen versuchten Raubmord gesehen.

Nach einem Spielhallenbesuch hatten die beiden Täter den 19-Jährigen verfolgt, der auf dem Heimweg war. Sie attackierten ihn gegen 0:45 Uhr mit einem Schlagwerkzeug derart heftig, dass der junge Mann mehrfach das Bewusstsein verlor. Die Beute der Räuber: Mehrere hundert Euro und das Handy ihres Opfers. Der 19-Jährige kam ins Krankenhaus und musste stationär aufgenommen werden.

Bislang gibt es lediglich eine vage Beschreibung der Täter. Einer der beiden Angreifer wird als etwa 1,9 Meter groß und sportlich, sein Komplize als, 1,7 Meter groß und leicht korpulent beschrieben.

Jetzt sucht die Polizei Zeugen. Sie möchten sich unter Telefon 4286-56789 beim Landeskriminalamt melden. zv