Neugraben -  Ab dem 24. Februar werden im Umfeld des S-Bahnhofs Neugraben 21 Bäume gefällt. Hierbei handelt es sich überwiegend um Robinien und Linden mit einem Stammdurchmesser von 25 – 45 Zentimerter. Eine größere Linde kann aufgrund ihrer schlechten Vitalität aus Verkehrssicherungsgründen nicht länger am Standort gehalten werden.

Die Baumfällungen dienen der Vorbereitung der Umbauarbeiten am Bahnhofsvorplatz Neugraben einschließlich der neuen Busumsteigeanlage sowie des nördlichen Abschnitts der Neugrabener Bahnhofsstraße entlang der Fußgängerbrücke.
 
Im Zusammenhang mit der Umgestaltung der Flächen werden laut Behörde 23 neue Bäume gepflanzt. zv