Harburg - Beim Neujahrs-Hallensportfest des SV Werder Bremen konnte die Leichtathletin Lena Schroeder von Grün-Weiss Harburg einen tollen Erfolg verbuchen. Die 20-Jährige  gewann das 60-Meter-Hürdenfinale der Frauen in guten 8,72 Sekunden und unterbot damit die Qualifikationsnorm von 8,75 Sekunden für die deutschen Hallenmeisterschaften, die am 22. und 23. Februar in Leipzig stattfinden. Ihr nächster Start sind die Hamburger Meisterschaften der Männer und Frauen an diesem Wochenende.

Parallel zum Bremer Hallensportfest fanden in der Hamburger Leichtathletikhalle die Landesmeisterschaften der U20 und U16 des HLV und des SHLV stattt. Hier siegte Teodor Yvanov (17) im Dreisprung der männlichen Jugend U20 mit 13,06 Meter. Bei seinem nächsten Wettkampf, den norddeutschen Hallenmeisterschaften am 1. und 2. Februar in Hannover, will er dann versuchen seine Bestleistung von 13,40 Meter zu attackieren.  Yvanov stammt aus Bulgarien, lebt seit fünf Monaten in Deutschland und trainiert seit drei Monaten bei Grün-Weiss Harburg.

Im Hochsprung der männlichen Jugend U20 wurde Felix Fengler (18) mit für ihn mäßigen 1,87 Meter dritter. Fengler studiert seit Oktober in Kiel und kann dort leider kein regelmäßiges spezifisches Hochsprungtraining absolvieren. (cb)