Neugraben - Das Volleyball-Team Hamburg hat das Hamburger Derby vor 166 Zuschauern gegen Grün-Weiß Eimsbüttel mit 0-3 (12-25, 13-25, 24-26) verloren. Nach schwachem Start gelang den Gastgeberinnen im dritten Satz eine deutliche Leistungssteigerung, am Ende mussten sie sich jedoch wieder ohne Satzerfolg geschlagen geben.

Es fehlten nur zwei Punkte zum erhofften Satzgewinn: Im dritten Durchgang führte die Mannschaft von VTH-Trainer Gerd Grün mit 23-22 und der Satzgewinn war so nahe wie lange nicht. Die Gäste aus Eimsbüttel konnten die VTH-Damen jedoch mit starken Aufschlägen unter Druck setzen und sicherten sich den Durchgang mit 26-24. dl