Harburg - Die Bundesliga-Spielerinnen des HTB mussten am Wochenende zum Auswärtsspiel nach Jena reisen. Nach Magdeburger FF  und Union Berlin, war mit dem USV Jena wieder ein direkter Konkurrent aus der unteren Hälfte der Tabelle an der Reihe. Nachdem die HTB-Juniorinnen lange Zeit mit 1:0 in Führung lagen und viel Chancen nicht verwerten konnten, kassierten die Harburgerinnen kurz vor Abpfiff den Ausgleichstreffer.

"Das war der Supergau: Man macht vorne seine Tore nicht und fängt wieder in der Nachspielzeit den Ausgleich. Damit sind insgesamt 4 Punkte in 2 Spielen in der letzten Sekunde verschenkt worden", kommentierte Team-Manager Can Özkan nach dem Spiel. (cb)