Heimfeld – Die Umweltsäue haben wieder zugeschlagen. Und wieder haben sie das Wasserschutzgebiet rund um die kleine Privatstraße Kuhtrift im Heimfelder Forst als illegale Müllkippe genutzt. Wie schon im Juli sind die Übeltäter einfach mit einem Laster oder einem Lieferwagen die Straße abgefahren und haben dann alle paar Meter Müllsäcke mit Bauschutt, Teppichresten und anderem Müll abgeworfen.

Hinweise auf die Täter gibt es bisher nicht. „Wir haben sofort die Stadtreinigung beauftragt, alles zu beseitigen“, sagt Heinrich Schabert von der ImmoForst OHG. Auf den Kosten werde die Firma wohl sitzen bleiben. ag