Eißendorf - Der Eißendorfer Schützenverein hat zwei neue Würdenträger: Begleitet durch den Applaus der Eißendorfer Schützen und Gästen wurden am Wochenende durch den 1. Vorsitzenden des Vereins Andreas Jepp die neue Eißendorfer Damenkönigin Christiane Stein und der neue Eißendorfer Vizekönig Jürgen Kowalesky proklamiert.

Beim Schlussschießen traten sieben Schützen an um die Würde des Vizekönigs zu erringen. Das zielsichere Händchen bewies dabei der 69jährige Verkäufer im Ruhestand Jürgen Kowalesky. Mit dem 335. Schuss fiel der hölzerne Vogel herunter und ein Nachfolger für Jörg Müller war gefunden.

Der frisch proklamierte Eißendorfer Vizekönig lebt in Marmstorf und ist durch seinen Adjutanten und Nachbarn Helmut Moje 2002 zum Eißendorfer Schützenverein gekommen. Die Repräsentanz des Vereins ist ihm aber nicht fremd. So begleitete er bereits den Vizekönig Helmut Moje 2016/17 und den König Jens-Uwe Brockmann 2017/18 als Adjutant.

Während des Damenvogelschießens bewies Christiane Stein, dass sie nicht nur mit der Lyra im Spielmannszug den richtigen Ton angibt, sondern auch im entscheidenden Moment zielsicher Treffen kann. So gelang es ihr mit dem 390. Schuss, zur aller Überraschung, den Vogel herunter zu holen. Das hölzerne Federvieh hatte keine Anstalten gemacht durch ein Wackeln das nahe Ende des Wettkampfes anzuzeigen.

Die 51-jährige Buchhalterin unterstützt den Vorstand mit ihrem Wissen als Kassenführerin. Das Vereinsleben ist ihr aber auch sonst nicht unbekannt. So trat sie als neunjährige den Jungschützen bei und unterstütze dort wie auch später in der Damengruppe die Vorstände.

Begleitung erhält die neue Eißendorfer Damenkönigin durch ihren Mann und ihren zwei Kindern, sowie durch Stefanie Jepp als Adjutantin und Gaby Moje als neue Damenvizekönigin.  (cb)