Seevetal - Ein betrunkener Fahrgast (35) hat während der Fahrt auf der Autobahn einem Taxifahrer (55) die Augen zugehalten. Der Mann wollte sich von Buchholz nach Hamburg fahren lassen. Weil er pinkeln wollte, forderte er den Fahrer auf, auf der A1 auf dem Seitenstreifen zu halten. Als der Fahrer das nicht wollte, hielt ihm der 35-Jährige, der auf der Rückbank saß, die Augen zu.

Der Taxifahrer hielt daraufhin an. Als der Fahrgast, der sich noch den Autoschlüssel gegriffen hatte, sich erleichterte, rief der Fahrer die Polizei. Die konnte den 35-Jährigen an der Anschlussstelle Harburg festnehmen, nachdem der Taxifahrer dort von der Autobahn gefahren war.

Der 35-Jährige, der so betrunken war, dass er von den Polizisten auf dem Weg zum Streifenwagen gestützt werden musste, wird sich jetzt unter anderem wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten müssen. zv