Waltershof - Ein Auffahrunfall mit einem Bus der Crew von DJ Bobo hat am Freitagmorgen für einen erheblichen Stau auf der A7 gesorgt. Der Fahrer war gegen 5:40 Uhr etwa 400 Meter vor der Abfahrt Waltershof auf einen Pkw aufgefahren und hatte den auf einen Lkw geschoben. Der Autofahrer erlitt einen Schock. Fünf weitere Personen erlitten leichte Blessuren. Zuerst hatte es geheißen, dass der Autofahrer eingeklemmt war. Die Feuerwehr hatte deshalb ein größeres Aufgebot zur Unfallstelle geschickt, dass aber noch auf der Anfahrt angehalten wurde.

DJ Bobo war nicht in dem Bus. Er wird am Freitagabend wie geplant in Hamburg auftreten.

Die Folgen für den Verkehr waren erheblich. Die Autobahn war kurzfristig ganz gesperrt. Dann stand längere Zeit nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Der Verkehr staute sich 13 Kilometer zurück. Erst gegen 8:30 Uhr war die Autobahn wieder frei.