Heimfeld - Ein 40 bis 50 Jahre alter Mann hat erfolglos versucht Budnikowsky an der Heimfelder Straße Ecke Milchgrund zu überfallen. Er war an die Kasse gegangen, an der gerade eine Frau zahlen wollte, und deutete eine Pistole in der Tasche seiner Kapuzenjacke an. So wollte er die Kassiererin zur Herausgabe von Geld zwingen. Das funktionierte nicht, weil die Kundin an der Kasse mit einer E-Karte zahlen wollte und die sich deshalb die Lade nicht öffnen ließ.

Als eine Frau den Täter ansprach, drohte der sie zu erschießen. Dann flüchtete er ohne Beute in Richtung Milchgrund. Eien Fahndung der Polizei nach dem Räuber blieb zunächst erfolglos.

Bei dem Täter dürfte es sich laut Zeugen um einen Osteuropäer handeln. Er ist dicklich, hat kurze, blonde Haare und trug eine Drei-Tage-Bart. Zum Zeitpunkt des Überfalls hatte er einen grauen Kapuzenpullover an. Außerdem hat er eine Tätowierung am linken Unterarm.

Hinweise zu dem Überfall, der sich bereits Freitagmittag ereignete, nimmt die Polizei unter Telefon 4286-56789 entgegen. zv