Heimfeld - Stabheuschrecken, Stimmgabeln und spanische Tapas - Das Friedrich-Ebert-Gymnasium lädt zum Tag der offenen Tür ein. Am Sonnabend, 19. Januar, von lädt das Friedrich-Ebert-Gymnasium von 10.30 bis 14 Uhr Schüler der vierten Klassen und andere Interessierte ein, die Vielfalt unserer Schule zu entdecken.

Ob nun Insektenliebhaberin, Instrumentalvirtuose oder Sprachtalent – am Friedrich-Ebert-Gymnasium gibt es viele Nischen, um seinen Platz zu finden. Und wir bieten Raum, um Begabungen zu entfalten.

Bekannt ist die Schule in dem markanten Gebäude mit der Ebert-Halle in seiner Mitte für hochkarätige Musikkultur und für das immer noch wachsende naturwissenschaftliche Profil. Seit gut einem Jahr ist das Friedrich-Ebert-Gymnasium Teilnehmerschule am Projekt „Begabungspiloten“, dem Hamburger Ableger des Bund-Länder-Programms „Leistung macht Schule“ (LemaS) zur Begabungsförderung und -entfaltung an Schulen.

Als eines von sechs hamburgischen Gymnasien entwickeln wir ein breites Angebot für neugierige, lernbegeisterte junge Menschen. Sprachenvielfalt, Künste, MINT oder Musik, an unserem Tag der offenen Tür am 19. Januar in unserem Fachgebäude am Alten Postweg 30-38 können Schüler und deren Eltern die Vielfalt unseres Angebots kennenlernen. (cb)