Neugraben - Schöne Erfolge für die Turner der HNT: Der Turnnachwuchs traf sich jetzt im Leistungszentrum an der Angerstraße zu den Hamburger Mannschaftsmeisterschaften 2018. Dabei konnten sich die Kunstturner der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) wieder mehrfach gegen die Konkurrenz aus Altona und Niendorf behaupten. In gleich drei Altersklassen gelang den jungen Sportlern der Turnerschaft der Sprung ganz oben auf das Treppchen.

Bei den Siebenjährigen erturnte sich das HNT-Trio Nikita Büchert, Nico und Leon Dieckmann mit 80,85 Punkten den ersten Platz. Ihre Vereinskollegen Leon Schnittke, Joris Birk und Jakob Grahl wurden hinter dem zweitplatzierten Team des Niendorfer Turn- und Sportvereins (NTSV) Dritter mit 70,90 Zählern auf dem Konto.

Eine Altersklasse höher entschieden die HNT-Turner das Duell gegen den NTSV ebenfalls für sich. Gemeinsam kamen Maximilian Seng, Billal Zeybek und Maxim Rudik auf 90,05 Punkte und ließen damit das Trio aus Niendorf (77,90 Pkt.) deutlich hinter sich. Bei den Neun- und Zehnjährigen holten sich Edgar Paludyan, Jonas Kirsch und Hannes Rietschel mit 98,225 Punkten den ersten Platz.

In der Leistungsklasse 3 musste die HNT kurzfristig auf den erkrankten Fynn Zergänge verzichten. Seine beiden Vereinskollegen Christopher Karch und Lennard Jakobsen gaben alles, um den Ausfall zu kompensieren, und landeten am Ende noch punktgleich mit dem Altonaer Turn- und Sportverein (ATSV) auf dem zweiten Platz. In der Leistungsklasse 1 ging nur eine Mannschaft an den Start. Das sechsköpfige Team mit drei Turnern des NTSV und den HNTlern Patrick Geese, Jarne Nagel und Luca Rüh kam am Ende auf 204,50 Punkte.(cb)