Neu Wulmstorf -   Bei einem Feuer in einem dreigeschossigen Mehrfamilienhaus am Marktplatz ist in der Nacht zum Donnerstag ein 45 Jahre alter Mann verletzt worden.Der Brand war gegen 0:50 Uhr in seiner Wohnung im ersten Stock ausgebrochen. Bei dem Versuch die Flammen selbst zu löschen, erlitt der 45-Jährige die Rauchvergiftung.

Für die Löscharbeiten musste das Gebäude evakuiert werden. Durch die starke Verqualmung sind alle Wohnungen zunächst unbewohnbar. Elf Mieter aus fünf Wohnungen sind betroffen. sie kamen teilweise bei Verwandten unter. Die restlichen quartierte die Gemeinde in einem Hotel ein.

Das Schuhgeschäft, dass sich im Erdgeschoss des Gebäudes befindet, wurde ebenfalls in starke Mitleidenschaft durch Wasser gezogen. Dabei handelt es sich nicht um Löschwasser, sonder um Wasser aus einer Leitung, die wegen der Hitzeentwicklung offenbar geplatzt war.

Der Sachschaden beläuft sich nach einer ersten groben Schätzung auf mindestens 800.000 Euro. Die Polizei hat die brandbetroffene Wohnung für weitere Untersuchungen beschlagnahmt. Warum das Feuer im Wohnzimmer des 45-Jährigen ausbrach, soll jetzt ermittelt werden. zv