Harburg - Nach einem gescheiterten Überfall auf einen Kiosk an der Hastedtstraße haben Polizisten zwei junge Männer festgenommen. Am späten Mittwochabend hatten maskierte den Kioskbetreiber (59) bedroht, der gerade seinen kleinen Laden abschließen wollte. Der Mann floh in einen hinteren Raum und fing an laut zu schreien. Die Räuber flohen.

Ein Zeuge sah, wie sie mit zwei anderen Personen in ein Auto stiegen und wegrasten. Der Wagen wurde kurz darauf von Polizisten entdeckt. Die beiden 17 und 19 Jahre alten Männer wurde in unmittelbarer Nähe gestellt. Einer der Festgenommene, Baris Y. (17), wird von der Polizei bereits als Intensivtäter geführt. Beide jungen Männer kamen vor den Haftrichter. Die beiden vermutlichen Komplizen des Duos konnten zunächst nicht identifiziert werden. Die Ermittlungen dauern an. zv