Harburg – Nach zehn Tagen voller Kunst, Kultur und Nachhaltigkeit steht jetzt fest: Die Veranstalter sind glücklich.  Das Kulturfestival „Sommer im Park“ auf der Harburger Freilichtbühne war ein voller Erfolg – nie zuvor war es so vielfältig, nachhaltig und so sonnig. In den 10 Tagen kamen fast 2.000 Besucher, um Kunst, Kultur, Musik, Theater und Harburg feiert Vielfalt zu erleben.

40 Bands und Solo-Künstler standen auf der Bühne, 20 Institutionen haben sich vorgestellt, 132 Sportler wurden geehrt und etliche Liter Humuserde werden in Zukunft durch Kompostierung Dank aller Festivalbesucher entstehen.

Denn die Ökoje war mit ihren nachhaltigen Toiletten vor Ort. Das Besondere bei diesen Toiletten ist, dass weder Chemie noch Wasser benötigt werden. Die Reststoffe werden durch die Kompostierung zu nährstoffreicher Humuserde verarbeitet und werden somit Teil des natürlichen Kreislaufes. Eine barrierefreie Toilette war vor Ort, die es auch Menschen mit Handicap ermöglichte, an der Veranstaltung teilzunehmen.

Das Marmstorfer Startup Fouraction sorgte für Spaß bei den Kindern – das höhenverstellbare Klettergerüst mit verschiedensten Stationen animierte Kinder jeden Alters, sich zu bewegen. Zu einigen Zeiten mussten die Kinder sogar Schlange stehen, da dies so gut angenommen wurde.

Viele Besucher reisten mit dem Fahrrad an. Dies unterstützen die Veranstalter und boten eine Fahrradgarderobe an, in der die Fahrräder abgestellt werden konnten. Und als kleines Goodie konnte sich jeder einen Sattelschutz mitnehmen.

Dank der Zusammenarbeit mit Marias Ballroom, dem Stellwerk, dem Knust, der musikalischen Leitung Jan Schröder und der Unterstützung des Bezirksamtes Harburg, der Sparkasse Harburg-Buxtehude, der Sicherheitskonferenz Harburg, dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, den Lokalen Partnerschaften für Demokratie, der Bezirksversammlung Harburg, Lotto, dem Eisenbahnbauverein sowie dem Harburger Sport Club und vor allem Dank aller engagierten Mitarbeiter konnte der Harburg Marketing e.V. dieses tolle Event auf die Beine stellen.

Citymanagerin Antonia Marmon: „Wir sind überwältigt von dem Feedback, das wir für diese 10 vollgepackten Tage erhalten haben. Danke an alle, die da waren und an alle, die mitgewirkt haben. Wir sind schon jetzt motiviert im nächsten Jahr an diesen Erfolg anzuknüpfen.“ (cb)