Harburg - Mit Florian Heinisch kommt wieder kulturelles Leben in den Speicher am Kaufhauskanal. Am 8. August wird der renommierte Pianist eine Matinée geben.

Gespielt werden die Werke WTK II, Präludium und Fuge Nr. 23 H-Dur, BWV 892 von Johann Sebastian Bach. 12 Variationen über La Folia d’Espagne, H.263 von Carl Philipp Emanuel Bach. Études pour piano Nr. 11 „En suspense“ von György Sándor Ligeti und die Klaviersonate Nr. 21 opus 53 „Waldstein“ von Ludwig van Beethoven.

Florian Heinisch war bereits in namhaften Konzertsälen wie der Wigmore Hall, der Tonhalle Düsseldorf, dem Konzerthaus Berlin, dem Concertgebouw Amsterdam und der Salle Cortot Paris zu Gast. Mit einem Programm, das unter anderem die berühmte „Hammerklaviersonate“ von Beethoven enthielt, gab er sein umjubeltes Debütkonzert in der Hamburger Elbphilharmonie.

Die Zahl der Plätze ist auf 100 begrenzt. Tickets gibt es an der Konzertkasse Gerdes oder bei Eventim. Eine verbindliche Bestellung ist auch möglich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! für die Tageskasse. Das Konzert beginnt um 11 Uhr. zv