Graffiti

Heimfeld - Viel Neues auf der Flutschutzwand am Bostelbecker Hauptdeich. Norddeutschlands größte Freiluftgalerie hat nach den warmen, sonnigen Tagen den letzten Wochen einiges zu bieten. Graffiti-Künstler haben neue Werke geschaffen.

Schade nur, dass die Bahn weiter den Rundgang verwehrt. Dort, wo man früher über eine Treppe auf die Rückseite der Flutschutzwand konnte, wo ebenfalls viele tolle Werke zu sehen sind, ist der Weg jetzt versperrt. Aus dem Rundgang wurde eine Sackgasse.

Trotzdem lohnt sich der Besuch. Den Besucher erwarten geballte Graffiti auf rund 500 Metern. zv