Harburg - Am 25. Juni heißt es im Rieckhof endlich wieder „Bühne frei“! Nach über sieben Monaten gibt es dort wieder Livemusik im  zu hören.

Auf der Bühne steht der Ire Larry Mathews mit seiner Blackstone Band. Der Vollblutmusiker  noch vor der Sommerpause den Harburgern ein tolles Konzert bieten.

Gleichzeitig wollen Larry und seine Bandkollegen Ralph Bühr, Bernd Haseneder und Henning Wulf ein Zeichen setzen, denn es ist auch ein Solidaritätskonzert für den Rieckhof.

Für alle, die ihn noch nicht kennen: Der Sänger und Songschreiber Larry Mathews begeistert immer wieder durch sein virtuoses Geigenspiel und seine unglaubliche Stimme.

Zusammen mit seiner Band präsentiert er den großen Bogen seines musikalischen Schaffens – von ruhigen Balladen über Trauer, Schmerz und Abschied über poppig arrangierte Songs über Liebe und all‘ die anderen schönen Dinge des Lebens bis hin zu eingängigen Tunes, den auf der Geige vorgetragenen irischen Tanzmelodien, die in die Füße gehen.

Für den Besuch des Konzerts muss ein negatives Corona-Testergebnis, ein Imfp- oder Genesenennachweis vorgelegt werden. Das Konzert wir zu den am 25. Juni geltenden Corona-Vorgaben durchgeführt. zv