Gospeltrain

Harburg - Immer wieder tritt der Harburger Chor Gospeltrain unter der Leitung von Peter Schuldt für Menschen auf, denen es nicht so gut

geht. Der Chor der Goethe-Schule Harburg hat sich nicht nur durch seine tolle Musik, sondern auch durch viele soziale Projekte, die er unterstützt, einen Namen gemacht.

Am Freitag, 20. Januar, heißt es endlich wieder: Bühne frei für Gospel Train! Ab19 Uhr gastiert der renommierte Chor im großen Saal der Laeiszhalle. Gemeinsam mit den Hamburger Künstlern Julian Sengelmann und Victor Rodriguez tritt Gospeltrain bei dem Benefizkonzert zugunsten von "Herz As", der Tagesaufenthaltsstätte für Wohnungslose, auf. Konzertbeginn ist um 19 Uhr.

Bei zahlreichen Benefiz- und Galakonzerten unter anderem „Tribute to Bambi - Hilfe für Kinder in Not“ hat Gospeltrain mit viel Herz und Leidenschaft ein Millionenpublikum begeistert. In dem international besetzten Jugendchor aus Harburg engagieren sich mehr als 130 Sänger aus 15 Nationen. Diese Vielfalt und Lebendigkeit geben Gospeltrain sein unverwechselbares Profil. Unter der Leitung Peter Schuldts präsentiert das erfolgreiche Ensemble in der Laeiszhalle sein vielseitiges Repertoire - mitreißende Gospelsongs, Pop, Soul und Klassik.

Karten für das Benefizkonzert gibt es im Vorverkauf zwischen 13 und 21 Euro (plus Gebühren) bei www.ticketmaster.de Restkarten sind an der Abendkasse verfügbar. (cb)