Harburg – Hier siehts ja wüst aus: Die Neuländer Straße ist nur noch eine riesige Sandkiste, der alte Asphalt ist bereits abgetragen. Seit einer Woche ärgert diese Baustelle die Autofahrer in Harburg. Die Neuländer Straße ist zwischen Hannoverscher Straße und Werrastieg gesperrt. Außerdem sind die Auf- und Abfahrten Neuland der B75 gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert. Nur noch Radfahrer und Fußgänger können diesen mehrere hundert Meter langen Bereich passieren.

Da ist es kein Wunder, dass es auf den Ausweichstrecken auf dem Großmoorbogen und Großmoordamm sowie rund um die Ausfahrt Harburg-Mitte immer wieder zu langen Staus kommt. Und die Autofahrer können sich darauf einstellen, dass es längere Zeit so bleibt: Die Maßnahme wird voraussichtlich erst im März 2022 abgeschlossen sein.

Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) saniert die Straße zwischen Hannoversche Straße bis zur Straßenüberführung des Grabens Fünfhausener-Landweg-Wettern. Außerdem baut das Bezirksamt an der Veloroute 11 und führt Leitungsarbeiten durch. (cb)

Weitere Informationen gibt es mit einem Klick hier!

Nur noch Radfahrer und Fußgänger können den Baustellenbereich an der Neuländer Straße passieren. Foto: Christian Bittcher