Ehestorf – Hier geht’s bald rund: Die Bauarbeiten für den neuen Kreisverkehr in Ehestorf sind in den letzten Wochen gut vorangekommen. Die Asphaltschichten sind aufgetragen, Verkehrsinseln sind  angelegt und auch Fußgänger- und Radfahrerwege sind deutlich zu erkennen. Appelbütteler Straße und  Ehestorfer Weg (K20/K74) treffen nicht mehr direkt aufeinander, sondern werden kreisförmig um eine erhöhte Verkehrsinsel herumgeführt.

Offiziell soll die Straße am 31. Mai wieder freigegeben werden. „Wir liegen gut im Zeitplan, da es seit Baubeginn überwiegend trockene Tage gab“, sagt Bernhard Frosdorfer, Pressesprecher des Landkreises gegenüber harburg aktuell. Ob es allerdings eine frühere Öffnung geben wird, kann derzeit noch nicht gesagt werden.

Die Kreuzung ist in den vergangenen Jahren ein Unfallschwerpunkt gewesen, der durch den Kreisverkehr entschärft werden soll. Die Kosten für den Umbau belaufen sich auf rund eine Million Euro.  (cb)

Die Appelbütteler Straße bekommt auf rund 700 Meter Länge neuen Asphalt. Foto: Christian Bittcher