Leckere Gaumenfreude: Die ersten Zwetschgen aus dem Alten Land sind reif

Harburg – Jetzt beginnt wieder die Zwetschgen-Zeit auf dem Harburger Wochenmarkt. Die Markthändler haben die leckeren Früchte wieder im Angebot. Auch die ersten Zwetschgen aus dem Alten Land sind bereits zu haben. Bei Obsthändler Dirk Feindt werden die Zwetschgen der Sorte Bühler derzeit für vier Euro das Kilogramm angeboten.

Noch bis Mitte Oktober haben die leckeren Früchte Saison und werden täglich frisch geerntet auf Hamburgs ältestem Wochenmarkt angeboten.

Nicht nur zum Naschen sind sie super - auch in der Küche sind sie vielfältig einsetzbar. Egal, ob als Kompott, eingelegt, Pflaumenmus oder im Knödel - Zwetschgen sind einfach lecker. Auch beim Zwetschgenkuchen sind sie eine echte Gaumenfreude.

Ines Paro vom Bardowicker Marktstand verrät unseren Lesern ihr Lieblingsrezept für Zwetschgenkuchen:

Zutaten:
150 Gramm Butter
150 Gramm Zucker
3 Eigelb
eine Packung Vanillezucker
eine Prise Salz
ein halber Teelöffel Zimt
300 Gramm Mehl
550 Gramm Zwetschgen
 
Zubereitung:

Den Zucker mit der weichen Butter mit dem Handrührer vermischen. Die restlichen Zutaten, außer den Zwetschgen, dazugeben und zwei Minuten zu einem krümeligen Teig verarbeiten.

Aus 2/3 der Krümel, in einer mit Backpapier ausgelegten und am Rand gefetteten Springform, mit den Händen einen Boden drücken und einen kleinen Rand (etwa drei Zentimeter), hochziehen.

Die Zwetschgen waschen, entkernen und je bis zur Hälfte einschneiden. auf den Boden geben und mit den restlichen Streuseln bestreuen.

Den Kuchen bei 175 Grad Umluft ca. 45 Minuten Backen.

Wir wünschen viel Spaß beim nachkochen und „Guten Appetit!“ (cb)