Harburg – Gelungenes Spektakel in der Vorweihnachtszeit am Lotsekai: Auch in diesem Jahr hatte Nikolaus seinen großen Auftritt. Mehr als 300 Besucher des Schwimmenden Nikolausmarktes warteten am heutigen Sonnabend gespannt auf seine Ankunft auf dem Wasserweg.

Vor allem für Kinder eine Riesengaudi, denn in seinem riesigen Geschenkesack, der mit dem Gelben Kran an Land gehievt wurde, hat er jede Menge Süßigkeiten und kleine Geschenke für die kleinen Besucher. Keine Frage: Sein Auftritt ist das Highlight des Festes am Lotsekai, das an zwei Tagen zu Wasser und zu Land gefeiert wird.

Um 14 Uhr war es endlich so weit: Die Drehbrücke am Kanalplatz öffnete sich und begleitet von der WS25 der Wasserschutzpolizei und der Barkasse Jan lief die „Rotkehlchen“ ein. Begleitet wurde Nikolaus – gespielt von Bootseigner Matthias Kramer – in diesem Jahr nicht vom Engel, der war nämlich krank geworden, sondern von vier Wichteln, die ihm bei seiner Show unterstützten. Gemeinsam sorgten sie für eine großartige Stimmung unter den Besuchern.

Organisiert wird der Schwimmende Nikolausmarkt vom Museumshafen Harburg e.V., der auch an beiden Tagen ein buntes Programm rund um die Einfahrt des Nikolaus organisiert hat, dass am Sonnabend und Sonntag von 13 Uhr bis 18 Uhr stattfindet. Auch am Sonntag wird der Nikolaus um 14 Uhr per Schiff kommen.  (cb)

Diesen Ausblick auf das Spektakel hatte Gorch von Blomberg, der den Gelben Kran bediente. Foto: Gorch von Blomberg

Unter Polizeischutz läuft die Rotkehlchen ein. Foto: Christian Bittcher