Harburg – Dröhnender Motorrad-Sound überraschte am Sonntag-Mittag die Spaziergänger und Anwohner im Harburger Binnenhafen: Mehr als 600 Motorräder fuhren, begleitet von mehreren Polizeimotorrädern und Peterwagen, gegen 13 Uhr über die B75 in Richtung Harburger Binnenhafen, um über die Straße Karnapp und Seehafenbrücke in Richtung B73 weiterzufahren.

Bei diesem Konvoi, der am Nedderfeld gestartet wurde und quer durch die Hansestadt führte, handelte es sich um eine angemeldete Protestaktion der Motorradfahrer. Bereits am Freitag warnte die Polizei vor Verkehrsbehindernugen durch den Motorradaufzug. Die Biker haben am Sonntag in Hamburg gegen einseitige Fahrverbote und Streckensperrungen für Biker protestiert. Nach Mitteilung der Polizei waren zuvor 3000 Teilnehmer für die Veranstaltung der "Biker for Freedom" angemeldet gewesen.  (cb)