Harburg - Das war´s. Jetzt wird das Bolero, pardon, die Hülle davon,

abgerissen. Am Montag begann der "Knabber-Bagger" damit Wände und Decke einzureißen. Arbeiter spritzten Wasser, damit sich die Staubentwicklung in Grenzen hielt.

Nach dem Abriss will die AVW Immobilien AG ein seniorengerechtes Wohngebäude inklusive gewerblich genutzter Flächen für Einzelhandel und Gastronomie errichte

Das Bolero, später in Southside umbenannt, war einer der wenigen Plätze, in denen sich in Harburg vor allem junge Leute getroffen haben, das aber auch generationsübergreifend funktionierte. Danach stand das Gebäude noch wie ein Mahnmal für einen Stadtkern, der in diese Richtung nur noch wenig zu bieten hat.

Die nächste Generation der Vergnügungsstätten hat sich ausgebreitet. Harburg hat für die jüngere Generation mittlerweile einige Shisha-Bars zu bieten. Vielleicht passt das auch besser. zv