Harburg - Mehr Verkaufsfläche, mehr Produktionsfläche, mehr Logistik und noch mehr Auswahl – Der Umbau des Fahrrad Centers Harburg läuft auf vollen Touren. Und das ist noch nicht alles: Anfang 2020 hat sich der Name geändert: Aus Fahrrad Center Harburg GmbH wurde Fahrrad & E-Bike Center Hamburg GmbH.

Fahrradbau der Marke „TRENGA DE“ aus Harburg wird immer beliebter, auch über die Landesgrenzen hinaus. „Wir machen Fahrradbau für ganz Hamburg und sind auch international mit unseren Fahrrädern und E-Bikes erfolgreich. Das wollen wir mit dem neuen Namen zum Ausdruck bringen“, sagte Stephan Dirks, einer der beiden Geschäftsführer gegenüber harburg-aktuell.de, der betont: „Natürlich bleiben wir ein Unternehmen aus Harburg.“

Möglich wird die Vergrößerung der Verkaufs- und Produktionsfläche durch den Umzug der Büros in das Nachbargebäude. „Dadurch gewinnen wir 500 Quadratmeter zusätzliche Verkaufsfläche auf der Galerie-Etage“, sagt Dirks. Vor allem der Bereich E-Bikes soll vergrößert werden: „Regional zu kaufen liegt derzeit voll im Trend. Individualisierung der Räder, gerade bei hochwertigen E-Bikes, ist den Kunden immer wichtiger“, so Stephan Dirks.

Und genau hier kommt die Vergrößerung der Produktionsfläche um rund 1000 Quadratmeter zum Tragen: „Nur dadurch sind wir zukünftig in der Lage, bis ins kleinste Detail individualisierte Fahrräder bauen zu können“, sagt Dirks. Alle Arbeitsplätze in der Produktion werden digitalisiert, zudem wird die Lackiererei erweitert, um noch schneller die Farbwünsche der Kunden für ihre Wunschbikes zu realisieren.

Hinzu kommt, dass den Kunden ein perfekter Service vor Ort immer wichtiger wird. Dirks:Es findet ein Umdenken im Bereich Logistik statt, die mittlerweile an ihre Grenzen stößt und hohe Kosten verursacht. Der Kunde kauft nicht nur wieder verstärkt lokal, er weiß auch den Service vor Ort zu schätzen.“

Die Mobilitätswende ist in vollem Gange und das Fahrrad & E-Bike Center Hamburg will für seine Kunden der kompetente Partner sein. Bis Ende Frühjahr 2020 soll der Umbau fertig sein. Der Kunde bekommt davon nicht viel mit, der Verkauf läuft während des Umbaus ganz normal weiter. (cb)

Stephan Dirks, einer der beiden Geschäftsführer. Foto: Christian Bittcher

Die Fahrräder aus Harburg können in individuellen Farbtönen produzeiert werden. Foto: Christian Bittcher

Ein Blick in die Produktion, die erweitert wird. Foto: Christian Bittcher

Fahrrad & E-Bike Center Hamburg am Großmoordamm. Foto: Christian Bittcher