Harburg - Verrückte Kostüme, bunte Trucks und heiße Musik: Harburg verwandelt sich wieder zum Mekka der Disco-Freunde - Der

Grund: Am Sonnabend, 18. Mai, rollt der Discomove durch den Harburger Binnenhafen. Und das bereits zum 6. Mal. Der größte Disco-Trip Deutschlands geht in die nächste Runde.

"Der Disco-Move mit den Hits der 70er und 80er-Jahre hat sich bei vielen Menschen etabliert, denn Disco ist ein Teil unserer Kultur", sagt Mitveranstalter Bernd Langmaack von pb-konzept und fügt hinzu: "Der Harburger Binnenhafen mit seinem Mix aus alten Industriegebäuden und moderner Architektur begeistert die Menschen zusätzlich." Wenn das Wetter mitspielt, sollen in diesem Jahr wieder mehr rund 30.000 Menschen eine tolle Party in Harburg feiern.

Um 15 Uhr starten die 12 bunten Trucks und die zwei Fußgruppen - eine Tanzgruppe des HTB und ein Spielmannszug aus Langenhorn - am Kanalplatz. Die Strecke ist 1,5 Kilometer lang und wird dreimal gefahren. Unter anderem sind die Harburger Schützengilde und die Bruzzelhütte wieder mit einem Truck am Start.

Außer vielen bekannten Disco-Trucks sind in diesem Jahr zwei neue Fahrzeuge dabei. Zum einen ist die Kult Disco Hittfelder Mühle erstmals mit einem Truck dabei. Ebenfalls neu ist der Truck "Harburg macht's vor: Zusammenleben und Tanzen in Vielfalt", auf dem Neu- und Alt-Harburger gemeinsam feiern werden.

Drei Stunden lang, bis etwa 18 Uhr - wird zu den größten Hits der Disco-Ära getanzt und gefeiert. Aus den Lautsprechern tönen Songs von Boney M., Village People, Abba oder den Bee Gees. Die Aftermove-Party startet ab 19 Uhr auf dem Kanalplatz. Wieder dabei ist die große NDR-90,3-Bühne. Für Stimmung sorgen Radiomoderator Michael Wittig, Kult-DJ Matthias Tschirner und die Partyband Palin live. Gefeiert wird bis 2 Uhr nachts, dann soll die Party zu Ende sein.

Der Eintritt zum Festivalgelände auf dem Kanalplatz ist in diesem Jahr wieder kostenlos. Allerdings finden Eingangskontrollen statt. "Wir wollen verhindern, das Glasflaschen oder Hieb- und Stichwaffen mitgebracht werden", sagt Bernd Langmaack, denn: "Dieses Konzept hatte sich bereits im Vorjahr bewährt."

Am Besten lässt sich der Discomove auf einem der Trucks miterleben. Coole Musik, kalte Getränke und tolle Stimmung sind auf einem Truck garantiert. "Einige Trucks sind bereits ausgebucht, für andere gibt es noch ein Paar Restkarten", sagt Langmaack.  (cb)

Weitere Informationen zu den Trucks gibt es mit einem Klick hier!

Verrückte Kostüme, bunte Trucks und heiße Musik: Das ist der Discomove. Foto: Christian Bittcher