Ischgl - Pistenzauber, Aprés Ski und Kulinarik: Der Wintersport-Ort Ischgl ist seit vielen Jahren die Lifestyle Metropole der Alpen. Und das aus gutem Grund, denn die 1600-Seelen-Gemeinde bietet dem Urlauber viele Vorzüge: Ischgl - das bedeutet 239 schneesichere Pistenkilometer in einem der größten zusammenhängenden Skigebiete der Alpen, hochkarätiges Entertainment und ausgezeichnete Kulinarik.

Traditionell beginnt in dem Ort, der zum Skigebiet Silvretta Arena gehört, die Saison mit einem Konzert in den Bergen. Gute Pistenverhältnisse und das Open-Air-Konzert mit Superstar Jason Derulo mit spektakulärer Bühnenshow sorgten für eine gelungene Saison-Eröffnung mit insgesamt 18.000 Besuchern.

239 bestens präparierte grenzübergreifende Pistenkilometer bis ins schweizerische Samnaun in garantiert schneesicherer Lage, 45 komfortable Lift- und Seilbahnanlagen, etliche Freeride-Areale und einer der größten zusammenhängenden Freestyle-Parks Europas garantieren in der Silvretta Arena ein einmaliges Wintersport-Erlebnis bis 1. Mai 2019.

Der Tagespass kostet 50,50 Euro mit Gästekarte von Ischgl und Mathon. Kinder bis acht Jahre fahren in Begleitung eines Elternteils gratis. Kinder unter 10 Jahren, die in Ischgl oder Mathon übernachten, erhalten den VIP-Pass und fahren in Begleitung eines Elternteils ebenfalls kostenfrei. Jugendliche bis 16 Jahre erhalten eine Kinder-Ermäßigung.

Nicht nur für Wintersportler, sondern auch für Feinschmecker ist Ischgl erste Wahl: Der Gourmetführer „Gault&Millau 2019“ bestätigt in seiner aktuellen Ausgabe die herausragende Position Ischgls als Gourmet-Hotspot der Alpen. Insgesamt gehen 18 Hauben ins Tiroler Paznaun - Aufsteiger ist das „Stiar“ im Sport- und Genusshotel Silvretta von Küchenchef Gunther Döberl das mit 17 Punkten nun erstmals in der 3-Hauben-Kategorie gelistet wird.

Vor der neuen Saison wurde auch in diesem Jahr viel investiert, um den Gästen auch weiterhin das Besondere bieten zu können. Ergebnis: Ab sofort ist das Skigebiet in Ischgl um einige Attraktionen reicher. Mit der neuen kuppelbaren 6er-Sesselbahn "Gampen E4" - natürlich mit Wetterhaube und extrabreiten beheizbaren Einzelsitzen - genießen Wintersportler einen echten Weltrekord auf den Palinkopf. Mit 924 Metern überwindet die Gampenbahn hiermit den größten Höhenunterschied einer kuppelbaren 6er-Sesselbahn mit Haube weltweit.

Skifahren macht hungrig: Und da verspricht das neue und sehr stylische Selbstbedienungsrestaurant „Ischgl Slopefood“ an der Gampenbahn-Talstation in Streetfood-Manier schnelle Abhilfe. Hier kommt das Skigebiet ins Restaurant. So werden hier die Speisen aus einer Gondel gereicht. Die Lampen gleichen den Bügeln eines Tellerliftes.

Wer klassische Bedienung in gemütlicher Hüttenatmosphäre bevorzugt, wird in der neuen Gampenalpe bei traditioneller, regionaler Tiroler Küche fündig. Die neu gebaute, urige Skihütte verfügt über 100 Sitzplätze, befindet sich auf einer Höhe von 1.990 Metern und ist rund 400 Meter von der Talstation der neuen Gampenbahn entfernt.

Der letzte Skitag in Ischgl ist der 1. Mai 2019. Und auch der Saisonabschluss wird mit einem Konzert zelebriert. US-Rock-Legende Lenny Kravitz beendet am 30. April 2019 mit dem legendären „Top of the Mountain Closing Concert“ die Wintersaison.

Ein weiteres Konzert-Vergnügen wird den Gästen am 21. April 2019 geboten: Zum „Top of the Mountain Easter Concert” gibt Johannes Oerding im Skigebiet auf der weltberühmten 2.320 Meter hoch gelegenen Idalp-Bühne sein Ischgl-Debüt.

Weitere Informationen gibt es mit einem Klick hier!

Nachtrodeln: Mit sieben Rodelkilometern über 950 Höhenmeter ist Ischgls Nachtrodelbahn eine der längsten Strecken in den Alpen. Foto: TVB Paznaun - Ischgl

Pistenzauber, Aprés Ski und Kulinarik gehören in Ischgl zusammen. Foto: TVB Paznaun - Ischgl

Traumkulisse für alle Wintersportler: Ischgl ist die Lifestyle-Metropole der Alpen. Foto: TVB Paznaun - Ischgl