Harburg – Redner, viele Gäste und eine Zeitkapsel mit Dokumenten und Zeitungen für die Nachwelt - Normalerweise gehört eine feierliche Grundsteinlegung dazu, wenn ein Neubau so richtig beginnt. Vor allem, wenn es sich um ein Bauwerk handelt, das im Licht des öffentlichen Interesses steht, wie etwa der Neubau am Sand, der den Platz des abgerissenen Ex-Bolero-Gebäudes nebst ehemaligen Blumenmarkt am Sand einnimmt.

Doch auch hier macht die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung: „Eine Grundsteinlegung wird aufgrund der aktuellen Corona-Infektionszahlen nicht stattfinden“, sagte Katrin Senftleben von der AVW Immobilien AG am Montag auf Anfrage von harburg-aktuell.

Das Unternehmen AVW Immobilien AG   wird auf dem Areal bis Sommer 2023 ein Wohngebäude mit 80 seniorengerechten Wohnungen inklusive gewerblich genutzter Flächen für Einzelhandel und Gastronomie errichten. (cb)