Harburg – Schlangestehen für die Impfung: Am Montag hat in den Harburg Arcaden Harburgs neues Impfzentrum eröffnet. Und der Andrang war enorm: Hunderte Menschen reihten sich in die Schlange ein, die über die Eingangsbrücke zum Obergeschoss am Harburger Ring bis auf den Rathausplatz und teilweise durch das Center reichte (Foto).

Das Impfzentrum befindet sich auf der ehemaligen Stilbruch-Fläche. Und gleich gegenüber, wo vorher das Bekleidungsgeschäft Adler war, können sich die Geimpften anschließend ihre digitalen Impfnachweise ausstellen lassen.

Am gefragtesten war die Booster-Impfung, und dafür lohnt sich das stundenlange Warten. Seit Montag gilt in Hamburg vielerorts 2G-Plus, etwa beim Restaurantbesuch oder im Fitnessstudio. Die Notwendigkeit, zusätzlich zum Impfnachweis auch ein Testergebnis vorzuweisen, entfällt aber für alle, die bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten haben. „Dafür warte ich gern einige Stunden, denn beim Hausarzt müsste ich noch bis März auf den Termin warten“, sagte einer der Wartenden.

Für den Monat Januar gelten folgende Öffnungszeiten im Impfzentrum:  montags, dienstags, mittwochs, freitags jeweils 12 bis 18 Uhr ohne Termin. Zusätzlich sonntags nur nach vorheriger Terminbuchung, der mit einem Klick hier möglich ist.

Im Harburger Impfzentrum können gemäß geltender Empfehlung der Ständigen Impfkommission alle Personen ab 18 Jahren die Auffrischungsimpfung erhalten, bei denen mindestens drei Monate vergangen sind, seitdem der Impfschutz vervollständigt wurde (dies ist in der Regel 14 Tage nach der zweiten Impfung der Fall). Anfang Januar kann demnach eine Auffrischungsimpfung erhalten, wer Mitte September einen vollständigen Impfschutz hatte.  (cb)