Harburg - Die Zahl der Neuinfektionen mit Corona ist in der vergangenen Woche im Bezirk Harburg auf 273 gestiegen. Das sind sind 54 mehr als in der Vorwoche. Die Inzidenz im Bezirk stieg damit auf 161. Das ist für ganz Hamburg unterdurchschnittlich.

Harburg ist damit der einzige Bezirk, in dem die Zahl der wöchentlichen Neuinfektionen unter 300 lag. Selbst im kleineren Bezirk Bergedorf wurden 322 Neuinfektionen registriert. Dort beträgt die Inzidenz 248. Niedrigere Inzidenzen als in Harburg gab es in den Bezirken Eimsbüttel (145) und Nord (158). zv