Landkreis - Ein stabiler Inzidenzwert unter 35 sorgt im Landkreis Harburg dafür, dass ab sofort weitere Beschränkungen aufgehoben sind. Es betrifft Kontaktbeschränkungen und Quadratmeterbeschränkungen.

Die neuen Lockerungen sorgen aber auch für eine "Gaga-Regel". Zwar sind wieder Treffen von bis zu zehn Personen erlaubt. Menschen, die nicht im Landkreis Harburg leben, dürfen an diesen Treffen nur dann teilnehmen, wenn in ihrer Kommune die gleichen Regelungen gelten. Dazu kommt: Für Genesene und zweifach Geimpfte aus Kommunen mit hohem Inzidenzwert gelten die Einschränkungen nicht.

 "Das ist tatsächlich so", heißt es aus dem Büro des Landrates. Dazu kommen noch ein paar Besonderheiten zur Zählweise von Personen einer Gruppe. Nicht zusammenlebende Paare gelten als ein Haushalt. Ebenfalls nicht eingerechnet werden Begleitpersonen oder Betreuungskräfte, die erforderlich sind, um Menschen mit einer Behinderung oder Pflegebedürftigkeit. Die Verordnung des Land Niedersachsen ist schuld an der komplizierten und schwer zu überwachenden Regelung.

Einfacher ist es da für den Handel. Dort entfallen die quadratmeterbezogenen Einschränkungen. Einzelhandelsgeschäfte, dazu gehören auch Outlet-Center und Verkaufsstellen in Einkaufscentern, müssen die maximale Kundenanzahl, die sich gleichzeitig im Geschäft aufhalten darf, nicht mehr auf Basis der Größe ihrer Verkaufsfläche begrenzen. Betreiber von Einzelhandelsgeschäften müssen weiter mit einem Hygiene-Konzept dafür sorgen, dass die allgemeine Maskenpflicht sowie die Abstands- und Hygieneregeln in ihren Geschäften eingehalten werden.

Sollten die Inzidenzwerte sich wieder verschlechtern, das heißt, der Wert von 35 überschritten werden, treten beide Lockerungsschritte automatisch wieder außer Kraft. wg