Harburg – Schlange stehen vor dem ersten Einkauf: Am Sonnabend durften zum ersten Mal nach langer Zeit alle Geschäfte wieder öffnen. Der Andrang war so groß, dass sich an einigen Geschäften in der Lüneburger Straße und vor dem Phoenix-Center lange Schlangen bildeten.

„Wir sind super glücklich, dass wir nach so langer Zeit wieder öffnen können. Und das sogar ohne Beschränkungen mit Terminvergabe oder negativem Test“, sagte Julita Hansen Centermanagerin im Phoenix-Center gegenüber harburg-aktuell.

Außerdem betonte die Centermanagerin: „Wir hatten einen großen Andrang, die Menschen verhielten sich trotzdem vernünftig und geduldig. Viele Besucher haben sich vor Ort die luca-App heruntergeladen, um die digitale Kontakterfassung zu ermöglichen. Wir sind sehr zufrieden und auch das Schlangen-Management vor der Tür und den Geschäften hat gut funktioniert.“

Proppevoll war auch der Parkplatz beim Harburger Obi-Baumarkt am Großmoordamm. Sehr viele Menschen nutzten die Möglichkeit, endlich wieder einen Baumarkt zu besuchen und trugen jede Menge Baumaterial, Bretter, Elektroartikel, Farben und Pflanzen zu ihren Fahrzeugen.

In einem zweiten Lockerungsschritt wurden heute nicht nur die Außenbereiche der Restaurants, sondern auch der Einzelhandel in Hamburg geöffnet. Ein tagesaktueller Corona-Test Schnelltest ist nicht erforderlich, solange die 7-Tage-Inzidenz stabil unter 50 liegt. Allerdings gibt es Personenzahlbegrenzung, die sich an der Verkaufsfläche orientiert, verbunden mit (digitaler) Kontaktnachverfolgung.  (cb)

Proppevoll war auch der Parkplatz bei Obi am Großmoordamm. Foto: Christian Bittcher