Harburg – Endlich wieder Live-Musik: Am Sonnabend, 29. Mai, wird in der Fischhalle Harburg die Live-Musik Saison 2021 eröffnet. Auf der Terrasse der Fischhalle am Kanalplatz wird der Harburger Lokalmatador Jan Schröder ab 20 Uhr in die Saiten seiner schwarzen Gitarre greifen. Er stellt sein neues Album "Frei" vor.

Die Open-Air-Veranstaltung findet nach den neuen Corona Regeln des Senats statt. Es werden maximal 40 Gäste zugelassen. Sie müssen online ein Ticket kaufen und beim Einlass einen negativen Test oder eine Impfung nachweisen. Persönliche Daten werden digital über die Luca App erfasst und sind damit ausschließlich für das Gesundheitsamt im Falle einer Infektions-Nachverfolgung einsehbar. Die Gäste werden einzeln, paarweise oder in erlaubten Gruppen an festen Plätzen mit einem ausreichenden Abstand zueinander platziert.

"Wir wollen die Möglichkeiten der aktuellen Corona Verodnung nutzen und wieder Kultur auf die Bühne bringen", sagt Fischhallenbetreiber Werner Pfeifer. "Dabei greifen wir zurück auf unsere Erfahrungen aus dem letzten Jahr. Damals hatten wir als erster Hamburger Musikclub ein "Corona Summer Night Open Air" Konzept entwickelt, das uns zahlreiche wunderbare Konzerte beschert hat", so Pfeifer.

Nach Jan Schröder kommen am 4. Juni die Djangonauten auf die Bühne und spielen fetzigen Gypsy Jazz. Einen Tag später, am Samstag, den 5. Juni spielt Hausherr Werner Pfeifer und die Hafenbande neue Chansons und Balladen aus dem Hafen. Special Guest ist der Berliner Sänger Daniel Kahn; ein jüdischer Musiker und Meister auf dem Akkordeon. Der Eintritt für die Konzerte beträgt jeweils 15 Euro.  (cb)