Impfen

Landkreis - Dem Landkreis Harburg geht der Impfstoff für Erstimpfungen aus. Das Land Niedersachsen hat jetzt mitgeteilt, dass den kommunalen Impfzentren trotz der Öffnung der Impfung für Personen der Impfpriorität 3 bis Anfang Juni erheblich weniger Impfstoff für Erstimpfungen geliefert wird. Bis zum 6. Juni erhalten die beiden Impfzentren in Buchholz und Winsen keinen mRNA-Impfstoff der Hersteller Biontech/Pfizer und Moderna für Erstimpfungen. Geliefert werden lediglich 1.600 Dosen des Vektorimpfstoffs von AstraZeneca.

In der vergangenen Woche hatten die beiden Impfzentren für den Landkreis Harburg noch 4.249 Dosen für eine Erstimpfung erhalten. Auch das war bereits deutlich zu wenig, um die Zentren voll auszulasten.

Derzeit stehen rund 21.000 Bürger des Landkreises Harburg auf der Warteliste des Landes für einen Impftermin. Durch das Ausbleiben der Impfstoff-Lieferungen müssen sie nun länger auf einen Termin für ihre Erstimpfung warten. Die Durchführung aller Zweitimpfungen in den Impfzentren ist dagegen gesichert. Der Landkreis erhält dafür bis zum 6. Juni insgesamt rund 22.000 Impfdosen. wg