Harburg - Noch in diesem Monat kann man sich auch im Krankenhaus Harburg am Eißendorfer Pferdeweg impfen lassen. Dass geht, wenn der genaue Starttermin feststeht, allerdings nur, wenn man mindestens 70 Jahre alt ist. Personen, die einen Impftermin buchen wollen, müssen nicht zuvor im Krankenhaus behandelt worden sein. Damit können Menschen der Altersgruppe selbst entscheiden, ob sie die Schutzimpfung im Impfzentrum, einer Arztpraxis oder einem nahegelegenen Krankenhaus erhalten wollen.

"Die Krankenhäuser bieten über die Stadt verteilt eine regionale Möglichkeit, einen Impftermin mit kurzen Wegen wahrzunehmen und helfen uns, mit dem Impfen noch schneller voranzukommen", so die in Marmstorf wohnende Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard.

Das Impfangebot im Krankenhaus richtet sich bislang ausschließlich an Personen über 70 Jahren mit Wohnsitz in Hamburg. Personen, die aus anderen Gründen als ihrem Alter zur Impfung berechtigt sind, müssen ihre Berechtigung mit einem geeigneten Nachweis belegen - diese Prüfung kann nur im Impfzentrum erfolgen, weshalb beispielsweise Personen, die aufgrund ihres Berufs impfberechtigt sind, weiter einen Termin im Impfzentrum vereinbaren müssen. zv