Marmstorf - Jetzt hat auch Marmstorf ein Corona-Schnelltestzentrum. Im alten Marmstorfer Schützenhof am Feuerteichweg kann man sich jetzt testen lassen. Am Mittwoch war Helmut Franke, Vorsitzender des Schützenvereins Marmstorf, einer der ersten, die das Angebot nutzten.

"Das Testzentrum war überfällig", sagt CDU-Mann Rainer Bliefernicht. "Marmstorf ist ein Stadtteil mit überproportional viel älteren Bewohnern. Da sind lange Weg nicht angesagt."

Das merkte auch Lütfiye Basköy vom Friseursalon Okay am Ernst-Bergeest-Weg. "Sie hat einen weitgehend barrierefreien Friseursalon, der gern auch von älteren Marmstorfern genutzt wird", so Bliefernicht. "Nachdem nun zum Friseurbesuch eine Bescheinigung über einen negativen Antigentest vorgelegt werden muß, blieben die Kunden aus, weil ihre überwiegend älteren Kundinnen aus, die weiter weg liegenden Testzentren nicht erreichen konnten." Bliefernicht hofft, dass das neue Testzentrum auch ihre Situation verbessert.

Im neuen Testzentrum am Schützenhof gibt es gleich vier Testkabinen. Geöffnet ist von Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 18 Uhr und Sonnabend und Sonntag von 9 Uhr bis 17 Uhr. Eine Voranmeldung ist nicht nötig. zv