Polizeieinsatz

Harburg - Verstöße gegen die Ausgangssperre haben in der Nacht zum Sonnabend zu einem mehrstündigen Einsatz der Polizei im Harburger Innenstadtbereich geführt. Jugendliche hatte sich am Abend über soziale Medien zu einem Treffen verabredet. Gegen 21 Uhr fiel eine etwa 30köpfige Gruppe der Polizei am Harburger Ring auf.

Die Jugendlichen flüchteten beim Anblick der Polizei. Im Bereich Harburger Rathausplatz soll es dann zu einem Flaschenwurf in Richtung Einsatzkräfte gekommen sein. Anschließend, so hieß es von der Polizei, seinen mehrere "Kleingruppen" unterwegs gewesen. Einsatzkräfte löschte zwei Kleinfeuer, die in dem Bereich gelegt wurden.

Die Polizei zog Kräfte, darunter Bereitschaftspolizei, zusammen. Im Harburger Innenstadtbereich postierten sich an mehrere Stellen Peterwagenbesatzungen. Es gab Überprüfungen. Dabei wurde auch ein junger Mann gestoppt, der stark alkoholisiert war. Er kam mit zur Wache. Ihn erwartet ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstoßes gegen die Ausgangssperre. zv