Harburg - Die Zahl der Neuinfektionen im Bezirk Harburg mit Corona ist in den letzten sieben Tagen im Vergleich zur Vorwoche zurückgegangen. Laut Behörde wurden 277 Fälle registriert. In der Woche davor waren es 306. Die Inzidenz ging damit auf etwa 163 zurück.

Der Verlauf ist damit völlig konträr zu den anderen sechs Hamburger Bezirken. Dort wurden steigende Zahlen bei den Neuinfektionen für den Zeitraum registriert.

Beim Inzidenzwert, dem Wert, mit dem die Neuinfektionen in Relation mit der Einwohnerzahl gesetzt werden, hat der Bezirk Mitte, zu dem auch Wilhelmsburg und Billstedt gehören, Harburg von der Spitze abgelöst. In Bezirk Mitte beträgt der Inzidenzwert 165.

Den niedrigsten Inzidenzwert hat weiter Eimsbüttel mit 82. Auch im Bezirk Nord liegt der Inzidentwert mit 98 weiter im zweistelligen Bereich. zv