Harburg - Die Zahl der Neuinfektionen mit Covid19  ist in der vergangenen Woche

im Bezirk Harburg leicht angestiegen. 138 Fälle wurden beim Gesundheitsamt registriert. Das sind fünf mehr als in der Vorwoche, aber 32 mehr als vor zwei Wochen.

Der Inzidenzwert ist damit auf 81 gestiegen. Damit wurde nach Mitte (103) und Bergedorf (90) der dritthöchste Inzidenzwert in Hamburg festgestellt. Den. niedrigsten Inzidenzwert hat Eimsbüttel mit 50. Der Hamburger Durchschnitt beträgt 71,4.

Der Trend ist vergleichbar mit dem Landkreis Harburg. Auch dort gibt es eine "Seitwärtsbewegung" beim Inzidentwert. Er lag am Montag bei 56,6. Das ist ein seit fast zwei Wochen auf vergleichbarem Niveau liegender Wert.

Allerdings ist die Zahl der aktuell infizierten Bewohner auf 154 gefallen. Das sind 25 weniger als am Vortag. Die Zahl der mit oder an Corona gestorbenen Einwohner des Landkreises ist auf 81 gestiegen. zv