Harburg - Die Zahl der Neuinfektionen mit Covid19 hat im Bezirk Harburg in der vergangenen Woche einen neuen Höchststand erreicht.

Das Gesundheitsamt meldete 359 neue Erkrankungen. Das sind 23 mehr, als in der vergangenen Woche. Damit ist der Inzidenzwert auf rund 211 gestiegen. In der vergangenen Woche lag er bei etwa 197.

Harburg liegt damit, gemessen an der Bevölkerung, mit weit an der Spitze. In allen anderen Bezirken, ausgenommen Mitte, zu dem Wilhelmsburg gehört, liegt der Inzidenzwert unter 200. Im Bezirk Eimsbüttel sank er auf rund 102. Im Bezirk Mitte liegt er bei 239. Hamburgweit wird der Durchschnitt beim Inzidenzwert von der Behörde mit 156,4 angegeben.

Laut Bezirksamt sind keine Brennpunkte erkennbar. Laut Gesundheitsamt verbreitet sich Covid-19 im familiären Umfeld ebenso wie Einrichtungen in denen Menschen auf engem Raum zusammenleben. So gab es in Senioreneinrichtungen und in zwei Wohnunterkünften mehrere positive Covid-19-Testungen. Das Infektionsgeschehen sei nach wie vor auf einem hohen Niveau und einen Rückgang von Fallzahlen könne derzeit nicht festgestellt werden. zv