Coronakontrolle

Harburg - Erneut haben Beamte der Wache Harburg mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei am Mittwoch

im Innenstadtbereich 156 Geschäfte im Zusammenhang mit der Eindämmungsverordnung gegen Corona überprüft. Insgesamt wurden fünf Verstöße festgestellt, die eine Ordnungswidrigkeitsanzeige nach sich zogen,

In einem Friseursalon in der Lüneburger Straße wurden zwei Mitarbeiter angetroffen, die sich offenbar illegal in Deutschland aufhalten. In einem Fall hatte ein 28 JAhre alter Türke versucht sich mit einer gefälschten bulgarischen Papieren auszuweisen.

In Wilhelmsburg wurden bei Kontrollen im kleineren Rahmen ebenfalls fünf Ordnungswidrigkeistanzeigen geschrieben. In Neugraben wurde bei der Überprüfung von sechs Geschäften ein Verstoß festgestellt.

In Neu Wulmstorf kontrollierten Mitarbeiter des Ordnungsamtes 21 Betriebe. In einigen Fällen wurden die Abstandsregeln nicht eingehalten. Keine Beanstandungen gab es beim Thema Maskenpflicht. zv/wg