Heimfeld – Am diesem Wochenende wäre eigentlich das Heimfelder Vogelschießen gefeiert worden – doch das konnte aufgrund von

Corona nicht stattfinden.  Um den Mitgliedern, Freunden und Sponsoren trotzdem Grußworte zu übermitteln, trafen sich der Vorstand und die Würdenträger am Sonnabend am Landhaus Jägerhof, um Videogrüße aufzunehmen und Festrede zu halten.

„Leider konnten durch Corona nur wenige sich treffen, aber das Video soll zeigen, das die Gemeinschaft des Vereins nicht vergessen und gerade jetzt, wichtiger denn je ist“, sagte der amtierende König der Heimfelder, Jens Kabuse, der die Heimfelder ein weiteres Jahr regieren wird.

Für den einheitlichen Look der Heimfelder Schützen sorgte Bärbel Rusch: Sie nähte neue Corona-Masken mit dem Logo der Heimfelder Schützen für die Mitglieder. Das Video hat Dirk Kamrowski gedreht, die Festrede wurde von Prof. Dr. Enno Stöver gehalten.

Es soll aber schon bald weitergehen: „Am 3. Oktober hoffen wir, uns zu einem Re-Start auf dem Gelände des Vereins treffen zu können. Der Verein lädt zunächst zu einem Frühstück mit Besichtigung der gerade fertig gestellten Schießstand Erweiterung ein, danach folgt der Wandertag, an dessen Ende der Verein alle Mitglieder zum Grünkohlessen im Landhaus Jägerhof einlädt“, sagt Jens KabuseZum Video geht es mit einem Klick hier! (cb)

Mit einheitlichem Mundschutz: Die Heimfelder Schützen mit König Jens Kabuse an der Spitze. Foto: SV Heimfeld