Harburg – Mit dem Internationalen Ball der Seefahrt wird in Harburg Anfang Dezember traditionell in die Ballsaison gestartet. Doch wegen der

Corona-Krise wurde die Veranstaltung, die seit 48 Jahren viele Gäste im Privathotel Lindtner begeistert, von der Marinekameradschaft Harburg (MKH) abgesagt.

„Die gute Sitte, Seeleute aus aller Welt bei ihrem Aufenthalt im Hamburger Hafen gastlich zu betreuen, fiel dem weltweit grassierende Corona-Virus zum Opfer. Doch besonders schwer fällt es den Kameraden ihren seit 48 Jahren gefeierten Internationalen Ball der Seefahrt  abzusagen“, sagt Rainer Kurda von der MKH.  Und weiter: „Statt den Ballsaal im Privathotel Lindner in Heimfeld mit den bunten Flaggen der Länder zu schmücken, deren Konsulate jedes Jahr aufs Neue die Schirmherrschaft über den Ball übernommen haben, müssen die Marinekameraden nun die „Quarantäneflagge“ setzen. Die MKH verschiebt ihren Ball in das Jahr 2021.“

Neuer Termin für den Marineball ist nun Sonnabend, 27. November 2021. Kartenreservierungen sind bereits jetzt unter Telefon 040/760 32 87 beim ersten Vorsitzenden der MKH, Michael Pahlke, oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich. (cb)