Bislang ist daraus nichts geworden. Das liegt nicht am Bezirk, sondern an der Wirtschaftsbehörde. Diese ist zuständig für den Wald und dort ist man von dem Projekt nicht begeistert. Vor allem der ursprünglich nicht mit eingeplante 85 Meter hohe Aussichtsturm stößt der Behörde sauer auf. Die Befürchtung: Es könnten zu viele Menschen kommen. Das Landschaftsbild wird geschädigt und es wird zu laut.
Die CDU und FDP setzen sich dafür ein, dass der Kletterpark kommt. "Er steigert die Attraktivität des Standortes Harburg", meint CDU-Kreischef Ralf-Dieter Fischer. Der Kletterpark werde ausdrücklich begrüßt und er sei gewünscht. FDP-Fraktionschef Dr. Kurt Duwe sieht in dem Projekt eine "attraktive Bereicherung für Harburg". dl