Harburg„Home is where your heart is“ – Ein schönes Gefühl, an die vertraute Alma Mater zurückzukehren.  Ehemalige Professoren treffen, mit Studienkollegen feiern, die bekannte Campus-Luft schnuppern: Die Technische Universität Hamburg und das NIT Northern Institute of Technology Management luden am Wochenende zum vierten Mal zum gemeinsamen Homecoming-Wochenende nach Hamburg ein. Rund 300 Alumni nahmen daran teil.

Die Ehemaligen, aber auch Mitarbeitende und Studierende, erwartete ein erlebnisreiches Programm mit vielen Überraschungen: Zum Auftakt am Freitagnachmittag ehrte TU-Präsident Andreas Timm-Giel zunächst die Alumni, die vor 25 Jahren ihr Diplom oder Promotion an der TU Hamburg abgeschlossen haben.

Abends begrüßten Professor Andreas Liese, Vorsitzender des Alumni-Vereins, und Dr. Klemens Kleiminger, CEO NIT, die Gäste. Bei Barbecue, Live-Musik und einem Campus-Rundgang hatten Alumni wie Freunde Gelegenheit, in Erinnerungen zu schwelgen, neue Kontakte zu knüpfen und den Abend zu genießen.

Das Herzstück des gemeinsamen Wochenendes war die Homecoming-Festveranstaltung im Hotel Empire Riverside an den Hamburger Landungsbrücken. Ein Brunch am nächsten Morgen bot abschließend die Gelegenheit, das Erlebte in geselliger Runde Revue passieren zu lassen.

Das Homecoming ist eine Tradition amerikanischer Universitäten, die auch an deutschen Hochschulen immer mehr Anklang findet. Mit diesem Zusammentreffen ehemaliger Studierender soll die Bindung zu ihrer Universität wiederbelebt werden und ein starkes Netzwerk entstehen. (cb)