Harburg – Bereits zum vierten Mal heißt es in den Harburg Arcaden: „Kunst-Tausch für Obdachlose mit Habibi Atelier“. Seit heute haben alle Interessierten die Möglichkeit diese Aktion, die nicht im Atelier, sondern in einer großen Ladenfläche im Erdgeschoss stattfindet, zu unterstützen. Viele Einzelkünstler und mehrere Kunstgruppen haben Werke für diese Aktion angefertigt, die für den guten Zweck zur Verfügung gestellt werden.

Alle Künstler und Käufer zeigen ein Herz für Obdachlose: Eine Aktion Einheimischer und Geflüchteter aus Harburg für Bedürftige ohne festen Wohnsitz: Traditionell, so auch in diesem Jahr, findet in den Harburg Arcaden die Ausstellung zugunsten der Obdachlosen statt. Hier können Kunstwerke, nicht wie gewöhnlich mit Geld gekauft werden, sondern werden gegen Dinge getauscht, die Obdachlose benötigen (Kunst-Tausch).

Noch bis zum 18. Dezember können Besucher des Ateliers sich für Kunstwerke entscheiden und den Tauschwert mit dem Künstler Sly aushandeln. Zahlungsmittel für die Kunstwerke sind unter anderem Isomatten, Schlafsäcke, Decken, Zelte, warme Socken, Hundefutter und Hygienepakete, die es fertig zu kaufen bei Budnikowsky gibt. Geld als Zahlungsmittel ist ausgeschlossen.

Nach Beendigung der Ausstellung können die neuen Besitzer ihre erworbenen Kunstwerke in der letzten Woche vor Weihnachten gegen Abgabe des Tauschguts abholen.

Mit den Gegenständen, die bei der Aktion gesammelt wurden, besuchen Sly und sein Team vor Weihnachten die Obdachlosen in Harburg und Umgebung und beschenken sie mit den Dingen, die sie am nötigsten brauchen. (cb)