ArbeitsamtHarburg – Erfreulicher Jahresabschluss auf dem Harburger Arbeitsmarkt: Ende Dezember lag die Arbeitslosenquote in Hamburgs südlichstem Bezirk mit 8,9 Prozent auf dem

tiefsten Stand des Jahres. 7215 Personen waren arbeitslos gemeldet. Das waren allerdings auch nur 58 weniger als Ende November, immerhin aber 216 weniger als zum Jahresende 2013. Der Zugang aus Erwerbstätigkeit war insgesamt rückläufig.  Jürgen Knauff, Bereichsleiter der Bezirke Mitte, Beregdorf und Harburg: „Das ist ein gutes Zeichen, denn dann haben weniger Menschen einen Arbeitsplatz verloren.“  Sehr erfreulich sei, dass es auch im Dezember gelungen sei, mehr Arbeitslose in eine Erwerbstätigkeit zu vermitteln, insgesamt 45 Personen konnten im Jahresvergleich mehr in Erwerbstätigkeit gebracht werden. Hiervon haben alle Personengruppen gleichermaßen profitiert. ag

Veröffentlicht 8. Januar 2015